Gratisverlosung

 

Gewinner aus der Gratisverlosung 2015

 
Die Gewinner aus der GROSSEN € 500.000 Bargeldverlosung wurden am Freitag, den 12. Februar 2016 unter Aufsicht eines Rechtsanwaltes gezogen. Zusammen mit anderen Geldpreisen wurden insgesamt Gewinne in Höhe von über 580.000 € gezogen.

Hier sind die Namen der glücklichen Gewinner. Alle Gewinner wurden per Einschreiben benachrichtigt und zur Gewinnerparty nach Baden-Baden eingeladen.

 
Hauptgewinn 425.000 € Christine Beer, Dortmund
Spezialprämie 90.000 CHF Peter Allenbach, Wichtrach (Schweiz)
Tempopreis 40.000 € Werner Ingold, Stuttgart
Exklusivgewinn 17.500 € Helmut Zacharias, Sietow
Preis der Redaktion 10.000 € Barbara Scheiwe, Berlin
Sonderpreisausschreiben 22.000 € Christiane Kofler, Innsbruck (Österreich)
 
 
Wie jedes Jahr im Frühjahr findet unsere Gewinnerparty in Baden-Baden statt und alle Gewinner werden zur Übergabe der Gewinne und zu einem stimmungsvollen Abend mit einem festlichen Abendessen eingeladen.
Sehen Sie hier Bilder von unserer diesjährigen Gewinnerparty.
 
 
 
Unsere Hauptgewinnerin der „Großen € 500.000 Bargeldverlosung 2015“: Christine Beer aus Dortmund.
 
Ein festlicher Rahmen mit einem Gala-Menu begleitet die Gäste und Mitarbeiter durch den Abend.

 


Ulrich Forschner, der Leiter des Preis-vergabebüros, übergibt der Hauptgewinnerin ihren Scheck.

 



 Stellvertretend für Werner Ingold aus Stuttgart nimmt seine Tochter den Tempopreis und einen Scheck von 40.000 € in Empfang


Christiane Kofler aus Innsbruck winkt glücklich mit einem Scheck von 22.000 € aus unserem Sonderpreisausschreiben.


Der Exklusivgewinn in Höhe von 17.500 € geht an Helmut Zacharias aus Sietow

 

  

 
Angereist aus Berlin freut sich Barbara Scheiwe über den Preis der Redaktion in Höhe von 10.000 €
 
Die jubelnden Gewinner freuen sich über den Scheck in ihren Händen und über die Bargeldgewinne. 

Unser Gewinner aus der Schweiz: Peter Allenbach aus Wichtrach gewinnt den Sonderpreis in Höhe von 90.000 Schweizer Franken



 

Beste Unterhaltung: Weltmeister im Close-up-Zaubern, Martin Eisele, verblüfft die Gäste mit unglaublichen Tricks direkt vor ihren Augen…


…und alle schaut gebannt auf seine Hände und alle trauen ihre Augen nicht – und alle sind sich einig, das ist wirklich „Zauberei“


Die Überraschung und der Glückspilz des Abends: Michael Ingold gewinnt abends bei der Ziehung des Gewinnerpreises in Höhe von 3.000 €

 
 
 

Gewinner aus der „Gewinnparade - 50 Jahre Gratisverlosung“ 2014 mit Bildern der Gewinnerparty im März 2015

 

Hauptgewinn 500.000 € Heinrich Buschmaas, Gütersloh
Sonderpreis 1 75.000 € Renate Heim, Basel
Sonderpreis 2 75.000 € Martha Kramer,  Wien
Tempopreis 40.000 € Melanie Pohl, Bochum
Exklusiv Zuteilung 35.000 € Heinz Huntemann, Gnarrenburg
Extrapreis 15.000 € Günther Ullmann, Bad Kissingen
Ehren-Preis 10.000 € Annette Ahrens, Dingelstedt
Preis der Redaktion 12.500 € Maria Knaflic,  Bad Reichenhall


 

 
 
 
Festlicher Empfang unter der eindrucksvollen historischen Glaskuppel des Hotels.
 
Gewinner und Mitarbeiter von Reader‘s Digest treffen sich zum Sektempfang.

 


Unser Hauptgewinner bei der Übergabe des Gewinnerschecks von 500.000 €



 Ulrich Forschner, der Leiter des Preisvergabebüros, übergibt die Gewinne.

 


Unsere Gewinner aus der „Gewinnparade - 50 Jahre Gratisverlosung“ aus dem Jahr 2015.


Als Überraschung gibt es noch die 3.000 € Sofortgewinn-Verlosung  im Laufe des Abends 

 

 


Ein Gala-Menu mit vielen interessanten Gesprächen begleitet die Gäste und Mitarbeiter durch den Abend.


Etwas Show darf auch nicht fehlen: ein Weltmeister im Close-up –Zaubern verblüfft und begeistert alle Gäste.

 

 
 
 

Gewinner aus der Gratisverlosung 2013 mit Bildern der Gewinnerparty im März 2014

 

Tempopreis 40.000 € J. Alfons Mateo Latorre, Gelsenkirchen
Exklusiv Zuteilung 35.000 € Christa Müller, Neuzelle
Extra Preis 15.000 € Stefan Brückner, Sorg
Preis der Redaktion 15.000 SFR Ursula Fischer, CH-6010 Kriens
Ehrenpreis 15.000 € Elfriede Schindler, Salzburg

 

Sehen Sie hier in diesem Video Eindrücke aus der Übergabe der Preise und die Gewinner-Gala.

 

 

 

Sektempfang bei schönem Wetter im Innenhof des Hotels mit Gästen und Mitarbeitern von Reader's Digest.

 

 

Ulrich Forschner, Leiter der Abteilung Gratisverlosung, begrüßt die Gäste.

 

 

Ulrich Forschner überreicht die Schecks an die Gewinner.

 

Ursula Fischer aus der Schweiz gewinnt 15.000,- SFR.

 

Stefan Brückner erhält einen Scheck über 15.000,- Euro.

 

 

J. Alfons Mateo Latorre mit seiner Frau gewinnt 40.000,- Euro.

 

 

 

 

Herr Schindler aus Salzburg kam für seine Mutter Elfriede Schindler. Sie gewann 10.000,- Euro.

 

 

Festliches Abendessen im Salon Stephanie des Hotels.

 


 

 

 

 

Gewinner aus der Gratisverlosung 2012 mit Bildern der Gewinnerparty im März 2013

 

Hauptgewinn 500.000 € Gerline Krüger, Assling
Sonderpreis 1 50.000 € Eckhardt Riesebeck, Ducherow
Sonderpreis 2 60.000 CHF Rosemarie Schmid-Ruf, Oftringen
Sofortbonus 40.000 € Ursula Lange, Baden-Baden
Exklusiv-Gewinn 1 35.000 € Werner Eisendle, Bregenz
Exklusiv-Gewinn 2 15.000 € Hugo Barthels, Elemenhorst/Lichtenhagen
Ehren-Preis 10.000 € Dieter Strohsacker, Geislingen
Preis der Redaktion 12.500 € Wilburg Faltlin, Fredersdorf-Vogelsdorf
Contest 22.000 € Peter Merzbach, Bonn
 
 
Unsere Gewinner aus 2014 vor dem Kurhaus in Baden-Baden
 

 

 

Die Gewinner beim Sektempfang.

 

 

Gerlinde Krüger aus Aßling mit Ehemann (links) bekam den Hauptgewinn von Ulrich Forschner, Direktor Preisvergabe-Büro (rechts), überreicht.

 

 

Frau Lange aus Baden-Baden hat 40.000,- € gewonnen.

 

 

Unter allen Gewinnern und Begleitern wurden noch mal 3.000,-€ verlost. Die überraschte Begleiterin von Frau Lange konnte diesen Gewinn mit nach Hause nehmen.

 

 

Impressionen aus der Veranstaltung im Casino Baden-Baden.

 

Eine weitere glückliche Gewinnerin.

 

 

 

Speziell für unsere Gäste stellt die Direktion einen Roulettetisch mit einem Croupier zur Verfügung, um alle in das Geheimnis des Roulettespiels einzuführen. Und ohne Risiko für alle - alles nur mit "Spielgeld", aber trotzdem mit viel Spaß.

 

Lange Tradition: Gratisverlosungen

 

 

Warum Reader's Digest Gratisverlosungen veranstaltet

 

GeschäftsführerWer Post mit einer Gratisverlosung erhält, liest sie in der Regel aufmerksamer als "normale" Werbepost, Produktangebote finden mehr Beachtung. Daher veranstaltet Reader's Digest als weltweit führendes Direktmarketing-Unternehmen mit Erfolg seit vielen Jahren Gratisverlosungen.

In Deutschland und Österreich führt Reader's Digest seit 1964 Gratisverlosungen durch, in der Schweiz seit 1972. Die Gesamtsumme, die bisher allein in Deutschland und Österreich an insgesamt über 450.000 Gewinner vergeben wurde, beträgt weit über 35 Mio. Euro. In der Schweiz wurden allein in der Zeit von 1972 bis heute insgesamt 17 Mio. Euro bzw. 20,5 Mio. Schweizer Franken an über 136.000 Gewinner vergeben.

 

Gewinnchancen ohne jede Verpflichtung

 

Mitmachen kann nur, wer von Reader's Digest dazu eingeladen wird. Nur ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung erhält die Gelegenheit zur Teilnahme an den Gratisverlosungen von Reader's Digest. Mit der Einladung erhält der Empfänger die Teilnahmebedingungen. Dort findet er alles Wissenswerte rund um die Gratisverlosung. Die Teilnahme ist nicht gebunden an eine Produktanforderung, Bestellung oder Kauf. Wer kein Interesse an den Produkten hat, kann trotzdem bei einer Gratisverlosung von Reader's Digest mitmachen - ohne jede Verpflichtung und mit den gleichen Gewinnchancen. Die Teilnahme ist also völlig kostenlos. Die Verlosungen von Reader's Digest heißen daher Gratisverlosungen.

In allen Werbeunterlagen weisen wir mehrfach an verschiedenen Stellen darauf hin, dass der Empfänger lediglich eine Gewinnchance erhalten hat und es nunmehr an ihm liegt, diese wahrzunehmen. Wir geben keine Gewinnversprechen. In unserer Werbung machen wir auch keine Aussage zur Höhe der Gewinnchance, weil wir im voraus nicht wissen, wieviele Empfänger letztlich teilnehmen werden.

 

Die Abwicklung der Gratisverlosungen

 

Die Gewinnchancen sind für alle Teilnehmer gleich. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt unter Aufsicht eines Rechtsanwalts oder Notars. Allein das Glück entscheidet.

Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Hauptgewinner erhalten die Gewinnbenachrichtigung per Einschreiben. Außerdem werden alle Hauptgewinner zu einer großen Party eingeladen - Reise- und Hotelkosten übernimmt Reader's Digest.

 

Wie kann ich einen seriösen Anbieter von Gratisverlosungen wie Reader's Digest von unseriösen Anbietern unterscheiden?

 

Bei Gewinnmitteilungen am Telefon ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Die meisten seriösen Unternehmen benachrichtigen Gewinner per Post. Wird Ihnen am Telefon ein Gewinn angekündigt, dann fragen Sie gleich: „Ist das kostenlos?” Wenn nicht, sollten Sie das Gespräch beenden.

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie vor der Auszahlung des Gewinns erst mal selber etwas bezahlen sollen. Schwindler bitten „Gewinner“ oft, Steuern, Versand- und Bearbeitungskosten, eine Kaution oder andere vorgebliche Aufwendungen vorzustrecken. Tun Sie das auf keinen Fall. Seriöse Unternehmen verlangen kein Geld für die Auszahlung eines Gewinns. Gewinne sind kostenlos.

Geben Sie niemals Ihre Kreditkartennummer preis, um einen Gewinn zu beziehen oder an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Unseriöse Unternehmen bitten Sie, mit diesen Daten Ihre Berechtigung nachzuweisen. Fallen Sie nicht darauf herein. Sonst werden Sie vermutlich feststellen, dass Sie mit Ihrer Kreditkarte die Einkäufe eines raffinierten Betrügers finanzieren.

Schicken Sie niemals Geld an Unbekannte. Clevere Hochstapler bitten um elektronische Überweisungen oder Geldsendungen per Eilkurier - oder um die Angabe einer Bankverbindung, damit sie selbst Geld abbuchen können. Lassen Sie sich keinesfalls darauf ein. Bezahlen Sie grundsätzlich nichts für einen Gewinn.

Lesen Sie die Informationen und Teilnahmebedingungen von Gewinnspielen sorgfältig. Achten Sie auf Einsendeschluss, Gewinnsummen und Teilnahmebeschränkungen. Hüten Sie sich vor allem vor fragwürdigen „Nachahmer“-Angeboten, die Sie durch ihre Ähnlichkeit mit seriösen Gewinnspielen in die Irre führen wollen.

Erstatten Sie unverzüglich Anzeige, wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie Ziel oder Opfer eines Betrugs geworden sind. Wenden Sie sich an eine Polizeidienststelle oder Verbraucherschutzorganisation in Ihrer Nähe. Die Rufnummern finden Sie in Ihrem örtlichen Telefonbuch.