Haus und Garten

Autor: Reader‘s Digest Book

Bartiris und Schwertlilien pflegen und verjüngen: so geht's

Dank ihres enorm breiten Farbspektrums sind Bart-Iris und Schwertlilien äußerst lohnende Frühblüher im Beet.

© iStockfoto.com / Art_rich

©

©© iStockfoto.com / Art_rich

Wenn der Wurzelstock bei älteren Exemplaren dicker wird und verholzt, nimmt jedoch die Blühfreudigkeit ab. Dann zeigt sich im Zentrum der Iris eine hässliche, nackte Stelle. Teilen Sie deshalb den Wurzelstock alle paar Jahre nach der Blüte.

  1. Heben Sie den Wurzelstock mit einer Grabegabel vorsichtig aus dem Boden, ohne die äußeren, empfindlichen Blattansätze zu beschädigen.

  2. Reißen Sie die jüngsten Abschnitte mit kräftigen, gesunden Wurzeln vom Rhizom ab und kürzen Sie die Blätter etwa zwei Handbreit von der Basis ein.

  3. Pflanzen Sie die Stücke wieder ein. Die Oberseite des Wurzelstocks muss über der Erdoberfläche in der Sonne liegen. Ältere Teile entsorgen.