Essen und Trinken

Autor: Reader's Digest Book

Brandteig schnell und gelungen zubereiten

Gebäckstücke aus Brandteig sehen appetitlich aus und lassen sich je nach Geschmack mit sahne oder süßen Cremes oder herzhaft füllen.

© iStockfoto.com / Lilechka75

©

©© iStockfoto.com / Lilechka75

Zutaten:

  • 150 g Weizenmehl Type 405 oder 550
  • 250 ml Milch
  • 1 – 2 Prisen Salz
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 4 – 5 Eier

  1. Das Mehl auf ein Stück Backpapier sieben.

  2. Die Milch mit Salz und Öl in einem dickwandigen Topf bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen.








  3. Sobald die Flüssigkeit aufkocht, Topf vom Herd ziehen. Das Mehl auf einmal hineinschütten, kräftig rühren, bis ein dicker Brei, dann ein Kloß entsteht, dabei immer wieder erwärmen.







  4. Sobald sich ein weißer Film auf dem Topfboden bildet (nach etwa 2 Minuten), den Topf vom Herd nehmen. Den Teig in eine Schüssel geben und lauwarm abkühlen lassen.







  5. Zuerst 1 Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts unter den lauwarmen Teig rühren. Dann 3 weitere Eier nacheinander zugeben und gründlich unter den Teig kneten.







  6. Sobald der Teig stark glänzt und in Spitzen von den Knethaken fällt, aber nicht breit auseinander fließt, ist er perfekt. In diesem Fall das letzte (fünfte) Ei nicht mehr zugeben.







  7. Mit 2 Löffeln Teighäufchen mit genügend Abstand voneinander auf das mit Backpapier ausgelegte Blech setzen. Für große Windbeutel nimmt man Esslöffel, für kleine Teelöffel.





  8. Das Gebäck 20 Minuten backen (Ober-/Unterhitze: 220 °C, Umluft: 200 °C, Gas: Stufe 2 bis 3). Die Backofentür während der Backzeit nicht öffnen, damit das Gebäck nicht zusammenfällt. Dann die Temperatur reduzieren und das Gebäck bei niedriger Temperatur 5 – 10 Minuten fertig backen. Vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  9. Die abgekühlten Windbeutel mit einer Küchenschere waagrecht durchschneiden und füllen.















Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop