Essen und Trinken

Autor: Reader's Digest Book

Diabetiker brauchen ein Gewichts-Bewusstsein

Der häufigste Rat für Diabetiker lautet: Achten Sie auf Ihr Gewicht! Je mehr Fett Sie mit sich herumschleppen, desto insulinresistenter werden Ihre Zellen.

© istockfoto.com / BrianAJackson

©

©© istockfoto.com / BrianAJackson

70–80 % der Diabetiker sind übergewichtig. Für viele Betroffene würde eine Gewichtsabnahme von nur 4,5 kg genügen, um den Blutzucker auf ein gutes Niveau zu bringen. Das Angebot an Diätprodukten wächst ständig. Und unterschiedlichste Schlankheitsdiäten haben in den letzten Jahren Furore gemacht, doch wir werden nicht dünner, sondern – ganz im Gegenteil – immer dicker.

Heutzutage sind eiweißreiche, kohlenhydratarme Diäten der letzte Schrei. Sie basieren darauf, dass weniger Kohlenhydrate in der Ernährung bedeuten, dass dem Körper weniger Glukose für die Energiegewinnung zur Verfügung steht. Stattdessen verbrennt der Körper eigenes Fett, was schließlich zu Gewichtsverlust führt. Das Problem dabei ist allerdings, dass eiweißreiche Lebensmittel häufig auch viel gesättigtes Fett enthalten. Zahlreiche Ernährungswissenschaftler kritisieren diese Diäten, weil sie langfristig gesundheitliche Probleme verursachen könnten. Diäten locken meist mit dem Versprechen, in kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren und auf Dauer schlank zu bleiben: Viel verführerischer als ausgeklügelte Ernährungspläne. Aber es ist die kontinuierliche, vernünftige Gewichtsabnahme, die langfristig zum Erfolg führt, ohne Ihrer Gesundheit zu schaden.

Am einfachsten nehmen Sie ab, indem Sie mehr Kalorien am Tag verbrennen, als Sie zu sich nehmen. Um das zu erreichen, müssen Sie sich ein bisschen mehr bewegen und ein bisschen weniger essen. Achten Sie auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, die komplexe Kohlenhydrate und wertvolle Fette beinhaltet. Dieses System funktioniert tatsächlich und stimmt auch noch fast völlig mit den neuesten Ernährungsempfehlungen für Diabetiker überein. Der Kalorienbedarf schwankt von Mensch zu Mensch in Abhängigkeit von Größe, Tätigkeit und Grundumsatz. Eine Diät, die weniger als 1200 Kalorien am Tag liefert, enthält oft nicht die notwendigen Vitamine und Mineralstoffe, die man aufnehmen sollte. Eine solche Diät sättigt meist auch nur unbefriedigend und wird deshalb oft nicht durchgehalten.

500 g entsprechen 3500 Kalorien. Um in einer Woche 500 g an Gewicht zu verlieren, müsste man täglich 500 Kalorien extra durch Bewegung abbauen oder eben 500 Kalorien weniger aufnehmen. Möglich ist auch eine Kombination aus beidem. Entscheidend ist: Sie können Ihr Idealgewicht nur erreichen, wenn Sie es ernsthaft wollen. Als Erstes sollten Sie sich also klar machen, ob Sie wirklich abnehmen wollen. Wenn dem so ist, können Sie sich überlegen, wie Sie das aktiv erzielen können. Bedenken Sie: Es hat einige Zeit gedauert, um das jetzige Gewicht zu erreichen, genauso wird es einige Zeit dauern, das Gewicht wieder zu verlieren – Sie brauchen also Geduld!

Stellen Sie sich vor, wie es ist, Idealgewicht zu haben: Sie fühlen sich fit und machen endlich all die vielen Dinge, die Sie so gern tun würden, wenn Sie schlanker wären. Genießen Sie von nun an Essen als Teil einer neuen und gesunden Lebensweise. Allein schon der Gedanke, schlanker zu sein, kann dazu führen, dass man weniger nach Essen verlangt und dementsprechend weniger isst.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop