Essen und Trinken

Autor: Reader's Digest Book

Gelungener Biskuitteig schnell und einfach

Damit Biskuitteig wirklich gelingt, müssen die Zutaten gut verrührt werden. Das sollten Sie beachten – unsere Tipps.

© iStockfoto.com / istetiana

©

©© iStockfoto.com / istetiana

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 120 g feiner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

  1. Den Boden der Form anfeuchten und mit Backpapier belegen.






  2. Die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz zunächst bei mittlerer Laufgeschwindigkeit 1 Minute, dann bei hoher weitere 1–2 Minuten mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Der Zucker darf nicht mehr knirschen, die Masse soll sehr hell, fast weiß sein.




  3. Mehl und Backpulver mischen, auf die Schaummasse sieben und vorsichtig unterheben, damit die Luft nicht entweicht. Teig höchstens vier Fünftel hoch in die Form füllen. Den Teig in der Form glatt streichen, die Form einige Male auf die Arbeitsfläche stoßen. Für Torten den Teig zum Rand hin etwas hochstreichen.




  4. Den Teig backen (Ober-/Unterhitze: 200 °C, Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3 bis 4). Die Backofentür während der ersten Hälfte der Backzeit nicht öffnen.


  5. Das Gebäck aus dem Ofen nehmen und nach 5 Minuten mit einem Messer vom Rand der Form lösen. Auf eine mit Backpapier belegte Fläche stürzen; Kuchen beschweren und auskühlen lassen.





  6. Mit einem großen Messer den Biskuitboden je nach Rezept 1–3mal waagrecht durchschneiden. Füllen, dabei je nach Konsistenz der Füllung einen Tortenring verwenden.





  7. Die oberste Tortenschicht in Tortenstücke schneiden, dann auf der Füllung wieder zusammensetzen.



Für eine Torte empfiehlt es sich, den Biskuit im Voraus zu backen und ihn erst am nächsten Tag aufzuschneiden und zu füllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop