Essen und Trinken

Autor: Reader's Digest Book

Wann ist ein Kuchen gar?

Nicht immer entspricht die angegebene Backzeit auch der Garzeit. So können Sie testen, ob der Kuchen fertig ist.

© iStockfoto.com / Aleksei Nikolaev

©

©© iStockfoto.com / Aleksei Nikolaev

Da jeder Backofen etwas anders heizt und die eingestellte Temperatur nicht unbedingt der echten Temperatur im Ofen entspricht, sollten Sie sich nicht nur an den im Rezept angegebenen Backzeiten orientieren – sie sind Richtwerte. Um festzustellen, ob ein Kuchen wirklich fertig ist, sollten Sie immer vor Ablauf der Backzeit eine Garprobe machen.

  • Bei Rührkuchen bietet sich die Stäbchenprobe an. Dafür ein Holzstäbchen in die dickste Stelle des Kuchens stechen und herausziehen: Sind Teigreste am Stäbchen, den Kuchen noch ein paar Minuten weiterbacken. Ist das Stäbchen sauber, den Kuchen aus dem Ofen nehmen.
  • Ist ein Biskuit goldgelb und aufgegangen, ist er gar. Wer mag, kann noch mit einem Finger auf den Kuchen drücken. Bleibt eine Delle zurück, ist er fertig.
  • Ob Mürbe- oder Blätterteiggebäck fertig ist, lässt sich gut erkennen: Sobald es goldgelb ist, kann es aus dem Ofen genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop