Gesundheit

Autor: Reader's Digest Book

Allergie-Boom: Sind wir zu sauber?

Obwohl unklar ist, wieso die Zahl der Allergiker so stark zugenommen hat, taucht immer wieder die Theorie auf, die westlichen Zivilisationsländer seinen zu sauber.

© iStockfoto.com / Dr_Microbe

©

©© iStockfoto.com / Dr_Microbe

Bei einigen Forschern ist diese These als Hygiene-Theorie bekannt. Das Problem ist durch den enormen Fortschritt entstanden, den wir in den letzten 50 Jahren bei der Eindämmung der Ansteckungsgefahr, der Parasiten und anderer Krankheitserreger gemacht haben. Kinderkrankheiten sind größtenteils durch Impfungen verschwunden. Andere Erkrankungen durch Antibiotika. Und bei der Vielzahl der antibakteriellen Reinigungsmittel, die heute auf dem Markt sind, haben die restlichen Keime keine Chance mehr.

Das Immunsystem hat (fast) nichts mehr zu tun. Und je weniger es in der Kindheit bakteriellen Angriffen ausgesetzt ist, desto schwerer fällt ihm später die Unterscheidung der Fremdkörper. Das Immunsystem greift nun möglicherweise sämtliche Fremdkörper und sogar die eigenen Körperzellen an. Als Folge davon kann eine ganze Reihe von Autoimmunerkrankungen auftreten: Allergien, Asthma, multiple Sklerose, rheumatische Arthritis und viele mehr.

Diese These wird durch Untersuchungen gestützt, die in verschiedenen Regionen mehrerer Länder durchgeführt wurden. Studien aus Europa und den USA zeigen, dass auf dem Land lebende Menschen ein weitaus geringeres Allergie- und Asthmarisiko aufweisen, obwohl sie durch die Nähe zu Tieren viel mehr Allergenen ausgesetzt sind. Eine Studie aus Basel (CH) belegt, dass Kinder von Nebenerwerbslandwirten ein um 76 % höheres Heuschnupfenrisiko haben also Kinder von ausschließlich als Landwirten arbeitenden Eltern. Zusätzlich wird die Theorie durch die wissenschaftlich erwiesene Tatsache untermauert, dass Kinder mit Haustieren mit fortschreitendem Alter weniger zu Allergien neigen als Kinder, die ohne Haustiere aufwachsen.

Natürlich bedeutet das nicht, dass Sie sich nun für immer von Staubsauber und Wischtuch verabschieden sollen. Doch übervorsichtige Eltern und extreme Sauberkeitsfanatiker sollten ihr Regime etwas lockern.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop