Gesundheit

Autor: Reader's Digest Book

Candesartan zur Migräne-Prophylaxe?

Das Bluthochdruck-Mittel wurde erfolgreich zur Vorbeugung gegen Migräne-Attacken getestet.

© iStockphoto.com / t:wildpixel

©

©© iStockphoto.com / t:wildpixel

Wer an Migräne leidet, kann bei einer akuten Attacke Schmerzmittel einnehmen, zusätzlich aber zur Vorbeugung der Schmerzanfälle auch andere Wirkstoffe schlucken. Dafür wird ein sogenannter Betablocker namens Propanolol verschrieben.

Ein ganz anderes, auch gegen Bluthochdruck zugelassenes Mittel namens Candesartan wirkt zur Migräne-Vorbeugung ebenso gut wie Propanolol, wie eine neue Studie zeigt. Beide Substanzen lösen unterschiedliche Nebenwirkungen aus und wirken über verschiedene Mechanismen. Daher könnte Candesartan Migräne-Patienten helfen, die auf Propanolol nicht ansprechen oder Betablocker grundsätzlich nicht vertragen, weil sie beispielsweise auch an Asthma leiden.

Zwar sollten die Ergebnisse nochmals bestätigt werden, aber grundsätzlich ließe sich Migräne-Patienten mithilfe dieser Ergebnisse mit Candesartan noch individueller helfen, hoffen Experten.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop