Gesundheit

Autor: Reader's Digest

Cannabis könnte das Herz schädigen

Meldungen über die medizinische Wirkung von Cannabis gibt es im Überfluss – positive wie negative.

© istockfoto.com / Revolu7ion93

©

©© istockfoto.com / Revolu7ion93

Da es allerdings jahrelang als illegale Substanz eingestuft wurde, ist die Wirkung noch nicht vollständig geklärt. Die beiden Hauptwirkstoffe scheinen auf das Herz-Kreislauf-System entgegengesetzte Effekte zu haben: Cannabidiol senkt den Blutdruck, während Tetrahydrocannabinol (THC) ihn erhöht. Unabhängig davon, wie viel THC in Cannabis enthalten ist, erhöht das Einatmen von Marihuanarauch den Kohlenmonoxidgehalt im Blut, so eine aktuelle Erklärung der American Heart Association (AHA). Regelmäßiges Inhalieren wurde mit Schlaganfällen in Verbindung gebracht. Weitere Forschung könnte noch andere Risiken aufdecken. Derzeit gibt es daher keine Empfehlung der AHA, Cannabis zu rauchen oder zu verdampfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop