Gesundheit

Autor: Reader's Digest Book

Der ewige Hunger nach der Diät

Wer abnehmen und dauerhaft schlank bleiben will, muss mit Heißhunger umgehen lernen.

© iStockfoto.com / THEPALMER

©

©© iStockfoto.com / THEPALMER

Wer deutlich und dauerhaft abnimmt, muss gute Strategien gegen eine ständig präsentes Hungergefühl entwickeln. Denn dies ist die unabänderliche Folge einer effektiven Diät, wie eine norwegische Studie mit 35 stark Übergewichtigen ergeben hat, die zwei Jahre lang eine Diät einhalten sollten.

Bei ihnen war regelmäßig das Hormon Ghrelin gemessen worden, welches das Hungergefühl steuert. Sobald die Probanden Gewicht verloren, stiegen die Ghrelin-Blutspiegel an – und mit ihnen der Heißhunger. Erst wenn der Körper erneut an Masse zulegte, sanken die Ghrelin-Werte wieder. „Darm und Hirn kommunizieren miteinander“, erklärt Studienleiterin Catia Martins diese Reaktionen. Der Effekt ist zudem anhaltend: Auch nach zwei Jahren waren die Blutwerte für das Hungerhormon bei den Probanden erhöht, die ein niedriges Körpergewicht gehalten hatte. Zudem fühlten sich diese erfolgreichen Probanden ständig hungriger als zu Studienbeginn. Übergewicht ist eine chronische Krankheit, so Martins. Für diesen täglichen Kampf gegen das Hungergefühl brauchten die Betroffenen langfristig unterstützende Maßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop