Gesundheit

Autor: Reader's Digest Book

Diabetes: Die Psyche leidet mit

Diabetespatienten kämpfen nicht nur mit den organischen Folgen ihrer chronischen Erkrankung, sondern auch mit seelischen Auswirkungen.

© istockfoto.com / bymuratdeniz

©

©© istockfoto.com / bymuratdeniz

Etwa 800.000 der 6,5 Millionen Diabetiker in Deutschland leiden auch unter Depressionen, so die Zahlen der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Im Rahmen der ECCO-Homo-Studie untersuchte ein Forscherteam am Diabetes-Zentrum Bad Mergentheim insgesamt 1413 Patienten mit Typ-1 und 1010 Patienten mit Typ-2-Diabetes. Die Teilnehmer waren zu Hälfte weiblich und zwischen 34 und 64 Jahre alt. Bei beiden Diabetesgruppen gaben mehr als 30 % eine klinisch relevante Belastung an. Besonders stark betroffen waren jüngere und weibliche Patienten sowie Diabetiker mit kürzerer Erkrankungsdauer. Zu den Hauptbelastungen zählten: Sorge vor Folgekrankheiten, Schuldgefühle aufgrund möglicher Fehler bei der Selbstbehandlung und die konkrete Angst vor Unterzuckerungen.

Depressionen führen insbesondere bei Diabeteskranken in einen Teufelskreis. Zum einen führt der psychische Stress zu einer verstärkten Ausschüttung von Stresshormonen, die langfristig Entzündungsprozesse an Gefäßen hervorrufen, was wiederum Folgeschäden fördert. Zum anderen vernachlässigen depressive Diabetiker oft ihre Therapie, was die Risiken erhöht.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop