Gesundheit

Autor: Anita Bartholomew

Hilfe für Querschnittsgelähmte

Forscher am Kentucky Spinal Cord Injury Research Center, USA, haben eine Technologie entwickelt, durch die Querschnittsgelähmte wieder gehen können.

© iStockfoto.com / andresr

©

©© iStockfoto.com / andresr

Laut Studienleiterin Professor Dr. Susan Harkema sterben bei einer Rückenmarkverletzung viele Tausend Nervenzellen ab, die die Bewegung kontrollieren. Aber „Millionen gesunder Neuronen, die unterhalb der Verletzung liegen, können lernen und sich neu vernetzen.“ Nach der Implantation elektrischer Stimulatoren im Rückgrat der Studienteilnehmer konnte ein vollständig gelähmter Patient plötzlich wieder mit seinen Zehen wackeln. Dank dieser Zufallsentdeckung arbeiteten die Forscher mit diesem und drei anderen gelähmten Patienten weiter, bis sie stehen und später sogar einige Schritte gehen konnten. Zwei Studienteilnehmer bewegen sich mittlerweile sogar mit einer Gehhilfe fort.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop