Gesundheit

Autor: Reader's Digest Book

Massage-Techniken: Indische Kopfmassage

Inderinnen entwickelten diese Massage einst, um ihr Haar kräftig und gesund zu erhalten und die Kopfhaut zu entspannen. Sie ist heute Teil des Ayurveda, der seit mehr als 1000 Jahren in Indien praktizierten Heilkunst.

© iStockphoto.com / ivanmateev

©

©© iStockphoto.com / ivanmateev

Wissenswertes:

  • Die Indische Kopfmassage erfreut sich in allen Teilen der Welt zunehmender Beliebtheit. Sie wird oft während oder zum Ende einer Massagesitzung durchgeführt.
  • Die Kopfmassage spielt eine wichtige Rolle im Alltag indischer Familien. Frauen führen sie oft bei Familienmitgliedern durch, teils mit Kräutern, Gewürzen und Ölen. Und auch Friseure und Barbiere praktizieren sie in ihren Salons.
  • Diese entspannende und beruhigende Massage vertreibt auf angenehme Weise Anspannungen, Stress und Ängste. Sie beruhigt den Geist, lindert Kopfschmerzen, fördert die Durchblutung der Kopfhaut, pflegt die Haarwurzeln und schafft kräftiges, gesundes, glänzendes Haar. Sie kann mit oder ohne Öl durchgeführt werden.

Fotos Massage-Techniken: © Reader's Digest

Achtung: Diese Massage eignet sich nicht für Personen mit akuter Migräne oder Kopfhautentzündung. Auch kurz nach einem Schleudertrauma oder einer anderen Halsverletzung ist sie tabu.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop