Gesundheit

Autor: Anita Bartholomew

Krebsrisiko mit Aspirin senken

Seit mehr als 100 Jahren gilt Aspirin als Wundermittel: zunächst gegen Schmerzen, dann um das Risiko von Herzinfarkt, Bauchspeicheldrüsen- und Dickdarmkrebs zu reduzieren.

© iStockfoto.com / AlexLMX

©

©© iStockfoto.com / AlexLMX

Seit Kurzem ist belegt, dass Aspirin auch das Risiko von Leberkrebs um 49 Prozent senkt, so der Ende 2018 im Fachjournal JAMA Oncology veröffentlichte Artikel. Personen, die fünf Jahre lang eineinhalb bis fünf Aspirin pro Woche einnahmen, profitierten davon. Niedrig dosiertes Aspirin kann außerdem das Risiko von Eierstockkrebs senken.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop