Gesundheit

Autor: Hallie Levine

Vergesslichkeit: Zeichen von Schilddrüsen-Unterfunktion

Zusammen mit Müdigkeit, ständigem Frieren und geringer Libido kann Vergesslichkeit ein Zeichen für eine Unterfunktion der Schilddrüse sein.

© highwaystarz / Fotolia.com

©

©© highwaystarz / Fotolia.com

Wollte Ihnen beim Grillfest der Name Ihres Nachbarn partout nicht einfallen? Das kann natürlich vorkommen und stress- oder müdigkeitsbedingt sein. Aber Vergesslichkeit in kleinen Dingen wie bei Namen oder dem Einkaufszettel könnte auch auf eine Unterfunktion der Schilddrüse hinweisen, und damit auf einen zu niedrigen Spiegel des Schilddrüsenhormons.

„Ohne das Schilddrüsenhormon wird einfach alles langsamer“, sagt Dr. Ashita Gupta, Endokrinologin am Mount-Sinai-Roosevelt-Krankenhaus in New York. „Ich frage meine Patienten, ob sie sich nach einer Nacht mit ausreichend Schlaf immer noch müde fühlen. Falls sie auch das bejahen, kann das durchaus auf eine Schilddrüsen-Unterfunktion hinweisen.“ Zu den weiteren Symptomen gehören ständiges Frieren, geringe Libido und die Tatsache, dass das Essen nicht mehr so gut schmeckt wie früher.

Da die Symptome oft vage und zusammenhanglos auftreten, werden sie häufig nicht ernst genommen. Falls Sie irgendwelche der genannten Anzeichen bei sich entdecken, sollten Sie zum Arzt gehen. „Patienten, die mit Schilddrüsenmedikamenten behandelt werden, sind immer überrascht, dass sie viel klarer denken können und dass ihre Gedächtnislücken weder der Menopause noch dem zunehmenden Alter zuzuschreiben sind“, berichtet Dr. Gupta.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop