Gesundheit

Autor: Reader's Digest Book

So wirken ätherische Öle bei der Massage

Bei einer Massage nimmt der Körper die ätherischen Öle über die Haut und durch Einatmen auf.

© iStockphoto.com / Ridofranz

©

©© iStockphoto.com / Ridofranz

Bei einer Massage können ätherische Öle ihre Wirkung besonders gut entfalten: Einerseits werden ihre Aromen beim Atmen über die Lungen absorbiert. Andererseits gelangen die Nähr- und Heilstoffe der Öle dank der molekularen Struktur auch über die Haut in den Blutkreislauf. Die Kombination von Aromatherapie und Massagen eignet sich zur Behandlung einer Vielzahl von Leiden – seien es Ängste und Depressionen oder spezielle Frauenprobleme wie mangelndes Lustempfinden oder Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden. Bei fliegender Hitze, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen und –schmerzen sowie bei Schlaflosigkeit und Verdauungsstörungen ist eine besonders hohe Wirksamkeit nachgewiesen.

Aromatherapie und Massagen zählen zu den praktischsten und preiswertesten natürlichen Hausmitteln, die Sie bei sich und Ihren Nächsten mühelos selbst anwenden können. Beide Methoden empfinden die „Patienten“ zudem als äußerst angenehm.

Falls Sie ein besonderes Geschick im Behandeln mit ätherischen Ölen entwickeln, können Sie daraus vielleicht sogar eine Profession machen, Kosmetikberater, Heilmasseure und Alternativmediziner, die auf ganzheitliche Behandlungsmethoden setzen, verwenden heute oft ätherische Öle. Die gesetzlichen und standesrechtlichen Regelungen zur Ausbildung von Therapeuten sind von Land zu Land verschieden. Generell gilt die Aromatherapie als Disziplin der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie). Zum Schutz der Patienten ist die Behandlung körperlicher und seelischer Beschwerden und Krankheiten in der Regel nur Angehörigen ausgewiesener Heilberufe erlaubt. In Deutschland sind das Ärzte und Heilpraktiker.

Konsultieren Sie stets einen Arzt, bevor Sie sich in mit einer schwerwiegenden Erkrankung an einen Aromatherapeuten wenden. Informieren Sie ihn über die alternativen Behandlungsmethoden, denen Sie sich unterziehen möchten. Die Aromen bestimmter Essenzen, etwa Eukalyptus, können die Wirkung von Arzneien beeinflussen.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop