Haus und Garten

Autor: Reader‘s Digest Book

Die Rose: königliche Gartendiva

Rosen kommen bestens in gemischten Beeten oder Beeten mit Sträuchern zurecht. Sie verleihen einer Pflanzung einen besonderen Reiz, vor allem in Zeiten, wenn andere Blüten knapp sind.

© iStockfoto.com / Vera Shestak

©

©© iStockfoto.com / Vera Shestak

Rosen für schwierige Standorte

Pflanzen Sie auf trockenen Beeten oder Hängen pflegeleichte Bodendecker-Rosen. Sorten wie ‘Celina’, ‘Sweet Pretty’ oder ‘Stadt Rom’ wachsen schnell und kriechend. Sie werden nicht gezielt ausgelichtet, sondern bei Bedarf zurückgeschnitten. Die modernen Sorten blühen den ganzen Sommer und Herbst über, ohne dass Verblühtes entfernt werden müsste.
Rosen sorgen für Höhe Erziehen Sie eine Strauch-, Kletter- oder kräftige Buschrose auf einem Obelisken, um einem flachen Beet Höhe zu verleihen. Ähnlich wirkungsvoll sind Hochstammrosen, deren Blüten auf Stämmchen das Beet überragen.
Hochstammrosen, die neben einem Gartenweg mit Lavendel, Thymian oder Fingerkraut unterpflanzt werden, wirken ebenso formal wie eine einzelne Hochstammrose im Zentrum einer gepflasterten Fläche. Auf einen Hochstamm gepfropfte Kletterrosen wachsen zu Trauerformen heran und sind Alternativen zu Trauerweiden und -zierkirschen – sie wuchern nicht.

Stachelige Barriere

Strauchrosen bilden sehr eindrucksvolle Hecken. Dazu pflanzt man öfteroder lange blühende Sorten etwas dichter als im Beet: Ideal sind robuste Strauchrosen-Sorten wie ‘Westerland’, ‘Sweet Pretty’, ‘Lichtkönigin Lucia’ und ‘Pretty Kiss’. Mehr Sicherheit und Schutz vor den Haustieren des Nachbarn bieten Hecken aus dichten, stacheligen Wildrosen wie Rosa rugosa, R. glauca, R. canina und R. moyesii. Einige Arten haben attraktive Hagebutten, die Vögel in den Garten locken. Große Wirkung mit kleinen Rosen Patio-Rosen sind kleiner als Beetrosen, wachsen aber ähnlich kompakt. Diese modernen Sorten blühen praktisch den ganzen Sommer über, sind robust und krankheitsresistent. Zusammen mit den noch kleineren Zwergrosen fügen sie sich wunderbar in Beete nahe am Haus oder als winzige Hecke um die Terrasse herum ein. Da sie auch sehr gut in kleinen Töpfen oder in Kästen wachsen, lassen sich mit ihnen Minibeete mit mehreren Sorten im Kübel gestalten.

Kleine Kletterrosen in Töpfen

Kletternde Patio-Rosen wie ‘Good as Gold’ oder ‘Ginger Syllabub’, sind bezaubernde Neuzüchtungen. Sie sind kleiner als die üblichen Kletterrosen und blühen den ganzen Sommer über auf der gesamten Höhe. Da sie von Natur aus gesund bleiben, eignen sie sich gut für kleine Flächen an der Terrasse und für Kübel, Container und Töpfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop