Haus und Garten

Autor: Annemarie Schäfer

Ganz schön cool: Eiswürfel

An heißen Sommertagen sorgen Eiswürfel für kühle und erfrischende Getränke. Doch sie können noch viel mehr.

© istockfoto.com / VladimirFLoyd

©

©© istockfoto.com / VladimirFLoyd

Ist etwa Kerzenwachs auf den Holztisch getropft, und Sie haben Angst, die Tischplatte beim Reinigen zu zerkratzen, können Sie zu Eiswürfeln greifen. Legen Sie sie in einer Plastiktüte auf das Wachs, bis dieses spröde wird. Dann lässt es sich mit einem Spachtel oder einer Geldkarte anheben.

Sie haben keine Lust, Ihre trocknergeeignete Bluse zu bügeln? Geben Sie ein paar Eiswürfel mit dem Kleidungsstück in den Wäschetrockner und lassen diesen fünf bis zehn Minuten auf mittlerer bis höchster Temperatur laufen. Anschließend ist die Bluse so gut wie knitterfrei.

Soßen und Schmorgerichte lassen sich mit Eiswürfeln entfetten. Geben Sie zwei oder drei davon in die Kochflüssigkeit. Die Fett-Tröpfchen setzen sich daran fest. Entfernen Sie die Würfel, bevor diese geschmolzen sind.

Übrigens: Wenn Sie Eiswürfel lose aufbewahren möchten, packen Sie sie in einer Papiertüte ins Eisfach. Das Papier nimmt die Feuchtigkeit angetauter Würfel auf, sodass sie nicht aneinander kleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop