Haus und Garten

Autor: Reader's Digest

Warum nicken Tauben?

Warum nicken Tauben beim Gehen ständig mit dem Kopf?

© iStockphoto.com / Vladimir Vladimirov

©

©© iStockphoto.com / Vladimir Vladimirov

Antwort von Dr. Leslie M. Theunissen, Neurobiologe, Abteilung Angewandte Kognitionspsychologie an der Universität Ulm:

Für das bloße Auge scheinen Tauben, wie viele andere Vögel, beim Gehen mit dem Kopf zu nicken. In Zeitlupe ist jedoch zu erkennen, dass unsere Wahrnehmung täuscht und die Rückwärtsbewegung illusorisch ist. Anstatt den Kopf nach hinten zu bewegen, halten Tauben ihn fest, während der Körper aufholt. So durchläuft der Kopf beim Gehen eine Reihe von schnellen Vorwärtsbewegungen und stabilen Haltephasen, während sich der Körper mit relativ konstanter Geschwindigkeit bewegt. Dieses Verhalten dient dem Sehsinn, da Tauben, im Gegensatz zu Menschen, ihre Augen nicht ausreichend bewegen können, um das Bild auf der Netzhaut zu stabilisieren. Vögel, die nicht mit dem Kopf „nicken“, können entweder ihre Augen genügend bewegen, wie zum Beispiel Raubvögel, oder sie hüpfen. Das führt ebenfalls zu stabilen Haltephasen des Kopfes.

Senden Sie uns Ihre Leserfrage zu:

Leserfragen-DE

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop