Körper und Psyche

Autor: Hallie Levine

Alzheimer-Anzeichen: Schwierigkeiten im Umgang mit Finanzen

Bei älteren Menschen, die zunehmend Schwierigkeiten, mit finanziellen Dingen haben, könnte dies auf Alzheimer hindeuten.

© grafikplusfoto / Fotolia.com

©

©© grafikplusfoto / Fotolia.com

Wissenschaftler der Universität Alabama in Birmingham, USA, haben die Entwicklung von 87 Senioren mit leichten Gedächtnisproblemen beobachtet. 25 der Senioren erkrankten schließlich an Alzheimer. Im Jahr davor hatten sie zunehmend Schwierigkeiten, mit Kontoauszügen umzugehen oder Rechnungen zu bezahlen.

„Wir fragen zum Beispiel oft: ‚Wenn Sie essen gehen und 60 Dollar bezahlen müssen, wie hoch ist dann ein 15-prozentiges Trinkgeld?‘“, berichtet Dr. Daniel Marson, der Leiter des Alzheimer-Zentrums der Universität Alabama. „Menschen im Frühstadium der Krankheit bemühen sich dann vielleicht ein, zwei Minuten um eine Antwort und sagen schließlich: ‚Das sind sieben Dollar.‘“ (Neun Dollar ist die richtige Antwort.) Wenn solche Probleme längerfristig und regelmäßig auftreten, ist das laut Marson ein Warnsignal.

Mit dem Fortschreiten der Alzheimer-Erkrankung schrumpft die Hirnrinde, in der sich Areale befinden, die für das Denken, Planen und Erinnern zuständig sind. Schwierigkeiten mit alltäglichen Aufgaben, wie beispielsweise dem Nachkochen von Rezepten oder der Fahrt zu einem vertrauten Ziel, sind ebenfalls Warnsignale.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop