Körper und Psyche

Autor: Reader's Digest Book

Atopie oder Allergie?

Was ist der Unterschied zwischen atopisch und allergisch?

 

© iStockfoto.com / humonia

©

©© iStockfoto.com / humonia

Wir bei Ihnen eine Atopie diagnostiziert, bedeutet dies, dass Sie ein erblich bedingte Anfälligkeit für Allergien, bestimmte Hauterkrankungen, Lebensmittel. Oder Medikamentenunverträglichkeiten haben. Bei einer Atopie spielen also immer die Gene eine Rolle. Allergische Rhinitis (Heuschnupfen) und auch Latexallergien sind atopisch, wie man vor kurzem herausgefunden hat. Insekten- und Medikamentenallergien sind meist nicht vererbbar und deswegen auch nicht atopisch.

Umgekehrt formuliert reagiert ein Allergiker überempfindlich auf bestimmte Allergene. Jemand, der atopisch ist, hat dagegen eine genetische Veranlagung für Allergien. Atopisch bedeutet also nicht allergisch und umgekehrt. Doch jemand, der atopisch ist, hat ein bedeutend höheres Allergierisiko.

Wie wird eine Atopie diagnostiziert? Der Weg führt über die Verwandtschaft. Wenn bei Vater, Mutter, Schwester, Bruder, etc. Allergien auftreten oder auftraten. Liegt vermutlich eine Atopie vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop