Rezepte

Autor: Reader's Digest

Gebackene Kartoffeln mit Joghurtsauce auf Salat

Das kalte Dressing mit milder Schärfe ist ein schöner Kontrast zu den heißen Kartoffeln vom Blech. Lassen Sie sich diese Kartoffeln auf der Zunge zergehen! Guten Appetit!

Gebackene Kartoffeln mit Joghurtsauce auf Salat

©

©Gebackene Kartoffeln mit Joghurtsauce auf Salat

PERSONEN

Für 4 Person(en)


Zutaten

1 EL Olivenöl

Salz

5 kleine Kartoffeln (sauber gebürstet)

1 TL Kreuzkümmel (frisch gemahlen)

Zitronensaft (von 1/2 Zitrone)

100 g Vollmilchjoghurt

Pfeffer (schwarz)

125 g Salatblätter (gemischt (z.B. Eichblatt, Eisberg, Lollo rosso))


ZUBEREITUNG

Den Backofen auf 200 °C (Gas Stufe 3-4) vorheizen. In einer Schüssel das Öl mit ½ Teelöffel Salz verrühren und die Kartoffeln damit einreiben, bis sie rundum mit Öl überzogen sind. Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen 50-55 Minuten backen, bis sie innen weich und außen knusprig sind.

Für das Dressing den gemahlenen Kreuzkümmel in eine kleine ofenfeste Schüssel oder Auflaufform geben und im heißen Ofen etwa 2 Minuten rösten, aber nicht anbrennen lassen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In einer Tasse den abgekühlten Kreuzkümmel mit Zitronensaft und Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tasse mit Frischhaltefolie bedecken und kühl stellen.

Die Salatblätter abzupfen, waschen und auf vier Tellern anrichten. Die fertigen Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mithilfe eines Ofenhandschuhs als Schutz der Länge nach in Viertel schneiden.

Auf jeden Teller 5 Kartoffelviertel legen, das Dressing darüberträufeln und heiß servieren.


Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop