Rezepte

Autor: Reader's Digest

Hirse-Spaghetti mit Spargel und Walnüssen

Pecorino und Nüsse geben dem Gericht den Pfiff.
Hirse-Spaghetti mit Spargel und Walnüssen

©

©Hirse-Spaghetti mit Spargel und Walnüssen

PERSONEN

Für 2 Person(en)


Zutaten

400 g grüner Spargel

Salz

250 g Hirse- oder Dinkel-Spaghetti

40 g Walnusskerne

20 g Pecorino

3 Stängel Petersilie

4 EL Olivenöl

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Zitronensaft


ZUBEREITUNG

Den Spargel waschen, nur im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Die Stangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden.

Etwas Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Spargelstücke darin etwa 8 Minuten garen. In ein Sieb abgießen (evtl. dabei etwas Kochwasser auffangen), abschrecken und gut abtropfen lassen.

Gleichzeitig die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. In ein Sieb abgießen, eventuell kurz kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Während die Nudeln garen, die Walnüsse grob hacken und den Pecorino in kleine Stücke brechen. Die Petersilie waschen und trocken schwenken; die Blätter abzupfen und fein hacken.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spargelstücke darin unter Rühren erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Die Spaghetti mit den Nüssen zum Spargel in die Pfanne geben, untermischen und erhitzen. Die gehackte Petersilie bis auf 1 EL unterheben. Auf zwei Tellern anrichten. Mit dem Pecorino und der restlichen Petersilie bestreuen und servieren.


Rezept Notizen

Alternative:
Sie können natürlich auch Spaghetti aus reinem Hartweizengrieß oder eine andere Nudelsorte verwenden.

Bringt den Frühling in die Zellen:
Der chlorophyllhaltige grüne Spargel ist vitaminreicher (A, C, E, B-Komplex) als der weiße. Neben Ballast- und Mineralstoffen stecken in dem Saisongemüse Saponine und Fructane, die entschlackend und entwässernd wirken.

Gewusst wie:
Grüner Spargel braucht nur im unteren Drittel geschält zu werden. Das Kochwasser nicht weggießen, denn darin sind wertvolle Inhaltsstoffe enthalten. Kochen Sie daraus z. B. eine (Spargel-)Suppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop