Rezepte

Autor: Reader's Digest

Weizenbrötchen mit Sonnenblumenkernen

Diese Weizenbrötchen sind nicht nur lecker, die Sonnenblumenkerne sind reich an ungesättigten Fettsäuren, die gut für Herz und Kreislauf sind. 

Weizenbrötchen mit Sonnenblumenkernen

©

©Weizenbrötchen mit Sonnenblumenkernen

PERSONEN

Für 8 Person(en)


Zutaten

300 g Weizenmehl Type 1050, mehr zum Arbeiten

100 g Weizenschrot

50 g Weizenkeime

1 TL Salz

2 TL gemahlener Koriander

1 TL Honig

1 Würfel frische Hefe (42 g)

350 ml Milch

3 EL Rapsöl

50 g Sonnenblumenkerne


ZUBEREITUNG

Mehl, Weizenschrot und Weizenkeime in einer Schüssel vermischen, Salz und Koriander darüberstreuen. Honig und Hefe in 300 ml lauwarmer Milch auflösen.

Die Hefemilch mit dem Öl zur Mehlmischung gießen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 Minuten lang kräftig kneten und schlagen, bis er schön elastisch ist. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier aus­legen. Den Teig zu einer Rolle formen und diese in 8 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Brötchen formen.

Die Sonnenblumenkerne auf einen Teller geben. Die Brötchen mit der unteren Seite hineinsetzen und leicht andrücken. Dann auf das Backblech legen und mit der restlichen Milch bestreichen. Die restlichen Sonnenblumenkerne auf die Brötchen streuen; leicht andrücken. Die Brötchen zugedeckt 20 Minuten auf dem Blech gehen lassen. Im Ofen in 15–20 Minuten goldbraun backen.


Rezept Notizen

Kochtipp:
Den Hefeteig können Sie abends fertig stellen und zu Brötchen formen. Die Teiglinge dann locker in Frischhaltefolie packen und bis zum Backen am nächsten Morgen im Kühlschrank aufbewahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop