Rezepte

Autor: Reader's Digest

Wok-Reis mit Gemüse und Cashews

Basmati-Reis ist so schnell gar, dass Sie ihn kochen können, während Sie das Gemüse pfannenrühren. Kerne und Samen machen aus diesem Gericht eine komplette Mahlzeit, doch es eignet sich auch als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

Wok-Reis mit Gemüse und Cashews

©

©Wok-Reis mit Gemüse und Cashews

PERSONEN

Für 4 Person(en)


Zutaten

250 g Basmati-Reis (gewaschen)

2 EL Sojasauce

1 EL Sherry (getrocknet)

2 TL Sesamöl (geröstet)

2 EL Öl

250 g Möhren (geschält, längs halbiert und quer in dünne Scheiben geschnitten)

300 g Lauch (in dünnen Scheiben)

150 g Wirsing (in dünnen Streifen)

Knoblauchzehe (groß, zerdrückt)

Chilischote (groß, rot, von den Samen befreit und in Streifen geschnitten, oder 1⁄2 TL Chiliflocken)

75 g Cashewkerne

75 g Sesamsamen (und Sonnenblumenkerne, gemischt)


ZUBEREITUNG

Den Reis in reichlich sprudelnd kochendem Wasser 10 Minuten garen, bis die Körner weich sind. In ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Die Sojasauce in einer kleinen Schüssel mit Sherry und Sesamöl verrühren.

Inzwischen den Wok oder eine große Pfanne heiß werden lassen. Das Öl hineingeben und durch Schwenken verteilen. Möhren und Lauch darin 2–3 Minuten pfannenrühren. Kohl, Knoblauch und Chili zufügen und alles weitere 2–3 Minuten rühren. Die Sojamischung und die Cashews zugeben.

Den heißen Reis untermischen. Das Gericht abschmecken. Die Samen darüberstreuen und unterheben.


Rezept Notizen

Je nach Saison können Sie die unterschiedlichsten Gemüse verwenden, z.B. in Streifen geschnittene Zucchini, Auberginen, Paprikaschoten oder Fenchel. Gemischtes TK-Gemüse ist ebenfalls eine gute Wahl.


Tipp

Je nach Saison können Sie die unterschiedlichsten Gemüse verwenden, z.B. in Streifen geschnittene Zucchini, Auberginen, Paprikaschoten oder Fenchel. Gemischtes TK-Gemüse ist ebenfalls eine gute Wahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop