Gesundheit

Autor: Reader’s Digest Canada / Jenn Sinrich, thehealthy.com

8 Coronavirus-Mythen, die Sie nicht glauben sollten

Lernen Sie, Fakten von Fiktion zu trennen, wenn es um COVID-19 geht. Wir haben Experten zu den häufigsten Mythen über den weltweiten Ausbruch des Coronavirus befragt.

© istockfoto.com / nito100

©

©© istockfoto.com / nito100

Das Coronavirus hat sich rasch auf Länder und Gebiete auf der ganzen Welt ausgebreitet. Diese Familie von Viren ist nicht neu. Andere Typen oder Stämme des Coronavirus kommen bei Tieren häufig vor und sind dafür bekannt, dass sie bei Menschen erkältungsähnliche Symptome hervorrufen. Der aktuell grassierende, spezielle Stamm des Coronavirus COVID-19 ist jedoch neuartig. Als 2019 die ersten Fälle aus Wuhan (China) gemeldet wurden, wusste man nicht, was diesen neuartigen Virus ausmacht. Klar ist: Es gibt keine Immunität in der Bevölkerung. Jeder ist grundsätzlich anfällig dafür.

Wie hoch sind Ihre Chancen, das Coronavirus zu bekommen? Es gibt eine Menge Mythen über das Coronavirus. Wir haben medizinische Experten gebeten, die Dinge richtig zu stellen, und uns zu helfen, die Coronavirus-Mythen zu entlarven.

Wichtig ist es, immer auf die Hygiene zu achten: Bedecken Sie Ihren Mund, wenn Sie husten oder niesen, und waschen Sie sich häufig die Hände, um die Ausbreitung der Infektion auf andere zu verhindern.

Das Robert-Koch-Institut stellt tagesaktuell die Fallzahlen, betroffene Länder und Informationen zu internationalen Risikogebieten zusammen. Auch für Deutschland finden Sie dort die Zahlen der Fälle. Sie werden aufgeschlüsselt nach Bundesländern und Landkreisen grafisch dargestellt.

Lesen Sie hier den Artikel über Corona-Mythen in Englisch von Reader‘s Digest Kanada.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop