Rezepte

Autor: Reader's Digest

Gefüllte Paprika mit Couscous und Kichererbsen

Kichererbsen und Couscous machen aus diesem kalorienarmen Gericht einen effektiven Proteinlieferanten. Aus unserem Buch "Die gesunde Mittelmeerküche".

Gefüllte Paprika mit Couscous und Kichererbsen

©

©Gefüllte Paprika mit Couscous und Kichererbsen

PERSONEN

Für 6 Person(en)


Zutaten

Paprika (groß ((rot, gelb, orange oder grün))

1 EL Pflanzenöl

Zucchini (klein, klein gehackt)

Knoblauchzehen (fein gehackt)

1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)

480 g Couscous (vorgegart)

1 Dose (425 ml) Kichererbsen (abgegossen und abgespült)

Tomate (reif, entsamt und klein gehackt)

1 TL Oregano (getrocknet, zerkrümelt)

1 TL Salz

1 TL Pfeffer (schwarz)

125 g Feta-Käse (zerkrümelt)


ZUBEREITUNG

Das obere Ende der Paprika als Deckel abschneiden. Rippen und Samen entfernen und wegwerfen. In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, die Paprika und die Deckel darin abgedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen.

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Öl in einem mittelgroßen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Zucchini und Knoblauch zugeben. 2 Minuten anbraten. Den Zitronensaft einrühren. 1 Minute garen und dann vom Feuer nehmen. Couscous, Kichererbsen, Tomate, Oregano, Salz und Pfeffer einrühren. Den Käse unterrühren. Jede Paprika mit Couscousmischung füllen. Aufrecht in eine flache Auflaufform stellen. Mit den Paprikadeckeln abdecken.

Etwa 20 Minuten backen, bis die Füllung durcherhitzt ist.


Das könnte Sie auch interessieren

Angebote aus unserem Shop